• selberstricken

    „Naja, muss ich ja nicht gleich diesen Sommer anziehen…“ – Strickprojekte Ende März

    Ich weiß nicht, ob man das Spektakuläre an der Angelegenheit erkennen kann: Hier handelt es sich um den immerhin schon knapp vier Zentimeter langen Beginn meines endlich in Angriff genommenen Marinière aus Tynn Line von Sandnes, das ich ganz alleine von meinem eigenen Geld bei Maschenfein gekauft habe und für das ich – vorbehaltlich der noch zu erprobenden Trageeigenschaften – schon mal wärmstens Werbung machen kann. (Für Maschenfein übrigens auch. Auch unbeauftragt.) Anders als angegeben verstricke ich das wirklich bemerkenswert dünne Garn nicht mit Nadelstärke 2, was viele ja schon für kaum noch mit Menschenrechtskonventionen vereinbar halten, sondern mit 1,75, weil ich so auf ein pervers gleichmäßiges Maschenbild stehe und…